BVG rechnet mit deutlich weniger Busverkehr am ZOB

BVG rechnet mit deutlich weniger Busverkehr am ZOB

Vorläufiges Ende des Fernbus-Booms in Berlin: Nach jahrelanger Zunahme des Busverkehrs am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) am Messedamm rechnen die Verantwortlichen für dieses Jahr mit einem deutlichen Rückgang.

Fahrgäste gehen am ZOB zu ihren Bussen

© dpa

Fahrgäste gehen am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zu den Fernbussen.

Für 2017 sei von 167 000 An- und Abfahrten im Fernbusverkehr auszugehen, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mit. Im Vergleich zum Rekordjahr 2016 mit gut 214 000 An- und Abfahrten wäre das ein Rückgang um etwa 22 Prozent. Grund sei eine Marktkonsolidierung durch den Wegfall des Linienangebotes von drei Anbietern zum 1. November 2016, so die BVG. Eine BVG-Tochter betreibt den ZOB, der seit Juli 2016 bei laufendem Betrieb modernisiert wird.
Stau auf der Stadtautobahn
© dpa

Verkehr

Mobil in der Stadt: Routenplaner, Staumeldungen und alle Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 31. März 2017