Wechselstuben & Geldwechsel

Wechselstuben & Geldwechsel

Wechselstuben, Reisebanken, Geldwechsel und Zahlungsmittel in Berlin.

Geld
© dpa

Das liebe Geld: Auch in Berlin geht mit ihm vieles leichter. Vor allem, wenn es Bargeld ist. Denn obwohl Kreditkarten weit verbreitet sind, akzeptieren viele Läden und Restaurants nur Bargeld, vor allem bei kleineren Beträgen. Reisende sollten deshalb immer genug Bargeld dabei haben.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Der Euro

Die gültige Währung in Deutschland und Berlin ist der Euro. Ein Euro hat 100 Cents. Den Euro gibt es in 1 und 2 Euro Münzen sowie in 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cent Münzen. Scheine werden in den Größen 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Euro ausgegeben.

Karten & Geldautomaten

Weit verbreitet in Deutschland und Berlin ist die Zahlung mit EC-Karte, die von den meisten Geschäften und in der Gastronomie akzeptiert wird. Auch gängige Kreditkarten werden vielerorts als Zahlungsmittel angenommen.
An den zahlreichen Geldautomaten im Stadtgebiet kann man mit EC- oder Kreditkarten rund um die Uhr Geld abheben.

Wechselstuben & Reisebanken

Geldwechsel

Geldwechsel ist in den meisten Banken und Geldinstituten möglich. Häufig müssen fremde Währungen jedoch rechtzeitig vorbestellt werden.

Wechselstuben & Reisebanken

Wechselstuben und Reisebanken haben bis zu 100 verschiedene Währungen vorrätig. Geldwechsel ist hier in der Regel auch ohne Vorbestellung möglich.

Mehr Wechselstuben im BerlinFinder.

Bankkonto
© dpa

Konto & Banken

Ratgeber zu Geld, Bankkonto, EC-Karten, Kreditkarten, Dispokreditzinsen, Kontogebühren, Geldautomaten und mehr

Quelle: BerlinOnline

| Aktualisierung: 27. Mai 2019