Fahrkarten, Tickets & Liniennetze

Fahrkarten, Tickets & Liniennetze

Fahrkarten, Tarifzonen und Linienpläne des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin.

Fahrkartenautomat

© dpa

Mit einem gültigen Fahrschein können in Berlin alle öffentlichen Verkehrsmittel der BVG und der Bahn- S-Bahnen, U-Bahnen, Busse, Straßenbahn/ Tram und Fähren- genutzt werden. Der Preis für die Fahrkarte richtet sich nach Tarifzone und Gültigkeitsdauer.

Tarifzonen & Linienpläne:

In Berlin gelten drei Tarifzonen: AB, BC und ABC. Die Tarifzone AB umfasst das Stadtgebiet bis zur Stadtgrenze, der Bereich ABC zusätzlich das Berliner Umland und Potsdam.
Berlin WelcomeCard
© visitberlin.de

Das Touristenticket

Berlin erleben und sparen mit der Berlin WelcomeCard! Freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln & Rabatte bis 50% bei den Highlights. mehr

Fahrkarten Preise:

Einzelfahrschein:

Mit dem sogenannten Einzelfahrausweis kann eine Person zwei Stunden lang durch die Stadt fahren, aber nicht in die Richtung des Ausgangspunkts zurückkehren.
Preise:
Tarif AB: 2,80; ermäßigt: 1,70 Euro
Tarif ABC: 3,40; ermäßigt: 2,50 Euro

Fahrschein Kurzstrecke:

Mit einer Fahrkarte Kurzstrecke für 1,70 Euro, ermäßigt 1,30 Euro, kann man drei Stationen mit S- und U-Bahnen fahren, umsteigen ist erlaubt. Bei Bus und Tram sind sechs Stationen erlaubt, aber ohne Umsteigen.
Bustransfers
© Sightseeing Point Berlin

Individuelle Bustransfers in Berlin

Sie benötigen einen Van oder Bus in Berlin für einzelne Fahrten innerhalb Berlins oder nach Potsdam? Mieten Sie einfach einen Bus für mehrere Stunden oder Tage! mehr

Fahrkarten für Kinder:

Kleinkinder bis zum Alter von 6 Jahren fahren in Begleitung kostenlos und brauchen keinen Fahrschein. Kinder ab 6 bis einschließlich 14 Jahren kosten den Ermäßigungstarif für 1,70 Euro (Tarifzone AB).

Fahrkarten für Schwerbehinderte

Schwerbehinderte mit Schwerbehindertenausweis mit Beiblatt und gültiger Wertmarke können alle Verkehrsmitteln des VBB kostenlos fahren. AuchBei Berechtigung einer ständigen Begleitung fahren auch eine Begleitperson und ggf. ein Hund unentgeltlich mit.

Gruppenkarten & Dauerkarten

Tageskarte für 1 Person:

Mit einer Tageskarte kann man den ganzen Tag lang beliebig viele Fahrten unternehmen. Beim Regeltarif ist die Mitnahme von bis zu drei Kindern bis 14 Jahren erlaubt. Die Tageskarte ist am Tag der Entwertung bis zum Folgetag 03.00 Uhr gültig und kostet für den Bereich AB 7 Euro, ermäßigt 4,70 Euro.

7-Tage-Karte für 1 Person

Die 7-Tage-Karte gilt für sieben aufeinanderfolgende Kalendertage. Sie ist gültig ab dem Tag der Entwertung und kostet 30 Euro für den Tarifbereich AB. Die Gültigkeit endet am 7. Kalendertag um 24 Uhr.

Gruppenkarte bis 5 Personen für einen Tag

Mit der Kleingruppen-Tageskarte können bis zu 5 Personen an einem Tag und bis 3.00 Uhr des Folgetages alle Verkehrsmittel des Öffentlichen Nahverkehrs nutzen. Die Kleingruppen-Tageskarte kostet für den Bereich AB 19,90 Euro.

Berliner Schülerticket

Ab dem 01. August 2019 können Schüler mit Schülerausweis I kostenlos im Tarifbereich AB fahren. Voraussetzung ist das Schülerticket als fahrCard, das nur online beantragt werden kann. Die Bestellung des kostenlosen Schülertickets der BVG funktioniert online und kann jederzeit erfolgen.

Auszubildende in Berlin und Brandenburg

Ab dem 01. August 2019 können Auszubildende in Berlin und Brandenburg für einen Euro pro Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Region fahren. Das Azubi-Ticket kostet somit 365 Euro im Jahr und gilt für den gesamten Tarifgebiet des Verkehrsbunds Berlin-Brandenburg. Auch Freiwilligendienstler dürfen das Ticket beantragen. Das Ticket kann online bei der BVG beantragt werden.

Fahrkarten kaufen & entwerten

Fahrscheine kaufen:

Fahrkarten kann man an den Automaten auf den Bahnsteigen der S- und U-Bahn kaufen. Die Automaten sind auch mehrsprachig ausgelegt. Im Bus bezahlt man die Fahrkarte beim Busfahrer, in der Tram am Automaten. In größeren Bahnhöfen gibt es Verkaufsstellen der S-Bahn und der BVG.

Fahrscheine vorher entwerten:

Fahrkarten müssen vor Fahrtantritt entwertet werden durch Abstempeln in einem der gelben oder roten Kästen auf den Bahnsteigen, in Bussen oder in der Tram. Ein nicht entwerteter Fahrschein gilt bei einer Kontrolle als ungültig.

Fahrschein per Smartphone-App kaufen:

Wer in der Stadt Berlin mit Bus, Bahnen und Tram unterwegs ist, kann sein Ticket auch per Handy-App kaufen. Die kostenlose BVG-App "FahrInfo Plus" bietet Fahrgästen mit Android und iOS-Smartphones eine komfortable Handyticket-Funktion und mehr.

Schwarzfahren-Fahren ohne Ticket

Wer in Berlin ohne gültigen Fahrschein erwischt wird, muss ein "erhöhtes Beförderungsentgelt" von 60 Euro zahlen. Auch wer nur vergessen hat, seine Fahrkarte zu entwerten, fährt schwarz und muss die Strafgebühr zahlen. Leider kennen die Damen und Herren Kontrolleure- die übrigens in zivil auftreten- auch bei unwissenden Besuchern kein Pardon! Wird man erwischt, muss man seine Personalien nachweisen können, sonst könnte sogar noch die Polizei dazu gerufen werden.

Fahrräder & Hunde

Fahrkarten für Fahrräder und E-Tretroller:

Fahrräder dürfen in den S- und U-Bahnen sowie in den Straßenbahnen in den gekennzeichneten Wagen mitgenommen werden (in der U-Bahn alle Wagen außer dem ersten und letzten) wenn ausreichend Platz vorhanden ist. Ggf. haben Rollstuhlfahrer und Kinderwagen Vorrang. Ein Anspruch auf Fahrradmitnahme besteht nicht. Gleiches gilt für Elektro-Tretroller. Eine Fahrradkarte kostet für den Tarifbereich AB 1,90 Euro.

Fahrkarten für Hunde:

Hunde müssen in den Verkehrsmitteln der BVG einen Maulkorb tragen und angeleint sein. Kleine Hunde bis zur Größe einer Hauskatze dürfen kostenlos mitfahren, sofern sie in einer Transportbox untergebracht sind. Kleine und große Hunde, die an der Leine mitgenommen werden, brauchen einen Fahrschein mit Ermäßigungstarif von 1,70 Euro.
Störung im Nahverkehr
© dpa

Störungen im Nahverkehr

Aktuelle Meldungen und Informationen zu Störungen, Baustellen und Unterbrechungen bei der Berliner U- und S-Bahn und mehr

Quelle: Berlin.de

| Aktualisierung: 17. Juli 2019