Von Steinbrocken getroffen: Mann stirbt im Krankenhaus

Von Steinbrocken getroffen: Mann stirbt im Krankenhaus

Ein Mann, der im Bett in Berlin-Spandau von einem bei Bauarbeiten abgestürzten Gesteinsbrocken getroffen worden war, ist im Krankenhaus gestorben. Er erlag am 28. Mai seinen Verletzungen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Landeskriminalamt ermittle weiter zum genauen Hergang.

Polizei

© dpa

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.

Am Morgen des 7. Mai hatte sich laut Polizei beim Abreißen eines Balkons im 5. Stock eines Spandauer Mietshauses ein 20 Kilogramm schweres Bruchstück gelöst. Dabei prallte das Stück gegen eine Gerüststrebe und krachte in das Fenster der Wohnung im 2. Stock. Der schwere Stein- oder Betonbrocken traf den 54-jährigen Mann, der im Bett lag, am Kopf. Im Krankenhaus wurde er daraufhin notoperiert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 2. Juni 2021 18:10 Uhr

Weitere Unfallmeldungen