Fußgänger bei Autokollision angefahren und schwer verletzt

Fußgänger bei Autokollision angefahren und schwer verletzt

Ein 44-jähriger Fußgänger ist beim Zusammenstoß zweier Autos in Berlin-Neukölln schwer verletzt worden.

Notaufnahme eines Krankenhauses

© dpa

Laut Polizei wurde der Passant am Donnerstagnachmittag (08. April 2021) von dem Fahrzeug eines 76-Jährigen erfasst, das unmittelbar zuvor auf einer Kreuzung mit dem Wagen eines 50 Jahre alten Fahrers zusammengestoßen war. Demnach geriet der Pkw von der Straße ab, stieß gegen einen Ampelmast und eine Litfaßsäule und fuhr dann den Fußgänger an.

Unfallursache bisher unklar

Einsatzkräfte der Polizei, die zum Zeitpunkt des Unfalls zufällig mit einem Streifenwagen vor Ort waren, übernahmen zusammen mit einer Zeugin die Erstversorgung des Verletzten. Anschließend brachte die Feuerwehr ihn in ein Krankenhaus. Der 76-Jährige und seine 66 Jahre alte Beifahrerin erlitten einen Schock und mussten in einem Krankenhaus versorgt werden. Wieso die beiden Autos auf der Kreuzung kollidierten, war vorerst nicht bekannt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. April 2021 08:22 Uhr

Weitere Unfallmeldungen