Frau und Mädchen verunglücken beim Rodeln am Teufelsberg

Frau und Mädchen verunglücken beim Rodeln am Teufelsberg

Eine Frau und ein Mädchen sind beim Rodeln am Teufelsberg im Südwesten Berlins verunglückt - bisherigen Erkenntnissen zufolge unabhängig voneinander.

Polizei und Rettungswagen am Teufelsberg

© dpa

Polizei und Rettungswagen stehen im Schnee am Teufelsberg.

Die Unfälle ereigneten sich nach Angaben eines dpa-Reporters am Sonntagnachmittag (14. Februar 2021) an der Rodelbahn am Fuße der Abhörstation. Ein zunächst angeforderter ADAC-Rettungshubschrauber habe demnach nicht landen können und sei wieder weggeflogen. Auch die Feuerwehr habe Probleme gehabt, die Unglücksstelle in dem unwegsamen Waldgebiet mit Fahrzeugen zu erreichen, sagte der Einsatzleiter dem Reporter.
Die Frau sei mit einer Stabilisierungstrage aus dem Rodelgebiet zu einem Rettungswagen getragen worden. Zu dem Kind und zu den Verletzungen der beiden lagen zunächst keine weiteren Informationen vor. Der genaue Hergang der Unfälle war ebenso unklar. Nach Beobachtungen des dpa-Reporters waren mehrere hundert Menschen an dem Rodelberg unterwegs. Die Wege und Rodelstrecken waren zum Teil stark vereist.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 14. Februar 2021 22:06 Uhr

Weitere Unfallmeldungen