Unfall mit drei Fahrzeugen: Hoher Sachschaden

Unfall mit drei Fahrzeugen: Hoher Sachschaden

Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn A9 bei Klein Marzehns (Landkreis Potsdam-Mittelmark) ist über mehrere Stunden die Fahrbahn Richtung Potsdam wegen Bergungsarbeiten gesperrt worden. Zwei Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von rund 350 000 Euro.

Polizei

© dpa

Zunächst rutschte am Samstagmorgen ein 57-jähriger Berliner mit seinem Sattelzug aus unbekannter Ursache in die Böschung. Der Anhänger kippte um. Er hatte unter anderem Kanister mit Kraftstoff geladen, die aber nicht beschädigt wurden.
Eintreffende Feuerwehrleute sicherten nach den Angaben die Unfallstelle. Mit einem Löschfahrzeug wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt. Ein heranfahrender 44 Jahre alter Lastwagenfahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming übersah jedoch das blaue Sondersignal und das gelbe Blinklicht und fuhr auf das Feuerwehrfahrzeug auf. Er prallte dagegen und kippte es um. Sein Laster stand dann quer auf der Fahrbahn. Feuerwehrleute wurden nicht verletzt. Alle drei Fahrzeuge mussten geborgen werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Dezember 2020 08:40 Uhr

Weitere Unfallmeldungen