Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Templin nach Überholmanöver

Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Templin nach Überholmanöver

In Templin (Uckermark) sind bei einem Verkehrsunfall zwei Menschen schwer verletzt worden.

Rettungshubschrauber im Einsatz

© dpa

Auf der Bundesstraße 109, die durch die Stadt führt, stieß ein Autofahrer am Montag (30. November 2020) bei einem Überholmanöver mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Anschließend prallte das Auto gegen den Anhänger eines Sattelzuges, wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte. Der 57-jährige Autofahrer und die 79 Jahre alte Fahrerin des anderen Fahrzeugs erlitten schwere Verletzungen. Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Berlin gebracht. Der Mann kam zur medizinischen Versorgung in ein naheliegendes Krankenhaus. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 1. Dezember 2020 16:50 Uhr

Weitere Unfallmeldungen