Eine Tote und 123 Verletzte am Wochenende bei Unfällen

Eine Tote und 123 Verletzte am Wochenende bei Unfällen

123 Menschen sind am Wochenende auf Brandenburgs Straßen bei Verkehrsunfällen verletzt worden, eine Autofahrerin starb.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

© dpa

Zwischen Freitag und Sonntag (17. bis 19. Juli 2020) zählte das Lagezentrum der Polizei Brandenburg insgesamt 438 Unfälle, wie ein Sprecher am Montag in Potsdam sagte. Bei 76 davon wurden Menschen verletzt, bei den weiteren 362 Vorfällen kam es lediglich zu Sachschäden. Der tödliche Unfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag auf der Bundesstraße 96a im Mühlenbecker Land (Landkreis Oberhavel). Eine 53-Jährige war mit ihrem Auto auf der Fahrt in Richtung Schildow aus zunächst ungeklärter Ursache gegen einen Baum geprallt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 20. Juli 2020 09:35 Uhr

Weitere Unfallmeldungen