Motorradfahrer verliert Kontrolle: Radfahrer schwer verletzt

Motorradfahrer verliert Kontrolle: Radfahrer schwer verletzt

Ein Motorradfahrer soll nahe Trebbin (Teltow-Fläming) ein Überholverbot ignoriert und dabei einen Unfall verursacht haben, bei dem ein 81 Jahre alter Radfahrer schwer verletzt wurde.

Ein Rettungshubschrauber im Einsatz

© dpa

Nach Angaben der Polizei überholte der 27-Jährige am Samstagnachmittag (11. Juli 2020) in einer Kurve zwischen Ahrensdorf und Löwendorf eine Motorradgruppe und musste wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs plötzlich nach rechts ausweichen. Dabei habe er die Kontrolle über sein Motorrad verloren und sei über einen Grünstreifen auf den baulichen abgetrennten Radweg gefahren. Den Angaben zufolge prallte er dort gegen den 81 Jahre alten Fahrradfahrer, der durch den Aufprall schwerstverletzt wurde. Der Motorradfahrer erlitt schwere Beinverletzungen.
Ein Hubschrauber flog den verletzten Senioren in eine Berliner Unfallklinik, der jüngere Mann wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Zum genauen Unfallhergang wird weiter ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 14. Juli 2020 08:56 Uhr

Weitere Unfallmeldungen