Jugendliche flüchten vor Polizei und verletzen sich schwer

Jugendliche flüchten vor Polizei und verletzen sich schwer

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle in der Innenstadt von Schwedt (Uckermark) sind drei Männer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Als Polizisten die Insassen des Autos am frühen Freitagmorgen kontrollieren wollten, flüchteten die drei Männer im Alter von 21, 20 und 22 Jahren mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Am Pinnower Kreisel verlor der 21-jährige Fahrer die Kontrolle über den Wagen und landete in einem Graben. Die drei Insassen wurden dabei schwer verletzt.

Bei zwei von ihnen handelt es sich den Angaben zufolge um Berliner. Der Fahrer hatte keinen Führerschein und stand nach ersten Erkenntnissen unter dem Einfluss von Drogen. Im Fahrzeuginneren fand die Polizei Medikamente, ein Küchenmesser und Bargeld. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 22. Mai 2020 15:39 Uhr

Weitere Unfallmeldungen