Auto landet im Fluss: Fahrer geht nach Hause

Auto landet im Fluss: Fahrer geht nach Hause

Ein 36-jähriger Mann ist in Brandenburg/Havel mit seinem Auto im Fluss Temnitz gelandet und anschließend unbekümmert nach Hause gegangen.

Polizisten

© dpa

Ein Spaziergänger habe am Sonntagmorgen den Wagen gemeldet, der mit der Front in dem Graben stehe, berichtete die Polizei am Montag. Die Beamten konnten den Halter ausfindig machen, der angab, am Samstagabend (09. Mai 2020) einem Reh ausgewichen und anschließend mit dem Auto in der Temnitz gelandet zu sein. Der 36-Jährige habe es nicht für nötig befunden, die Polizei zu verständigen und sei stattdessen nach Hause gegangen. Der Wagen musste aus dem Kanal geborgen werden und der Fahrer erhielt eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Mai 2020 09:03 Uhr

Weitere Unfallmeldungen