Autofahrer flieht vor Polizei und kracht in Wedding gegen Haus

Autofahrer flieht vor Polizei und kracht in Wedding gegen Haus

Ein Autofahrer ist bei der Flucht vor der Polizei im Berliner Stadtteil Wedding mit seinem Wagen gegen ein Haus gekracht.

Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme

© dpa

Teilweise mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde und ohne Führerschein soll der 20-Jährige in der Nacht zum Montag (13. April 2020) gerast sein, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach hatte er zunächst eine Zivilstreife mit hoher Geschwindigkeit überholt. Diese sei dem Raser daraufhin gefolgt. Nach einem riskanten Abbiegemanöver, bei dem ein weiteres Auto eine Vollbremsung machen musste, habe die Streife Blaulicht und Sirene eingeschaltet. Auch Kräfte einer Einsatzhundertschaft hätten den Raser verfolgt, bevor er an der Ungarnstraße Ecke Müllerstraße gegen eine Hauswand gekracht sei.

Drogen beim Fahrer entdeckt

Der Mann kam mit Rumpfverletzungen in ein Krankenhaus, entließ sich aus diesem laut Polizei jedoch später selbst. Ein Beifahrer und ein weiterer Insasse seien unverletzt geblieben. Am Morgen hatte ein Polizeisprecher zunächst von drei Verletzten gesprochen. Bei dem Fahrer sei eine weiße Substanz entdeckt worden, teilte die Polizei mit. Es handele sich offenbar um Drogen. Weil es im Auto zudem nach Alkohol gerochen habe, sei dem Mann Blut abgenommen worden. Ein Ergebnis des Alkoholtests nannte die Polizei nicht. Das Auto des Rasers wurde beschlagnahmt.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Wedding - Sprengelkiez
© Beate Grimmberger

Nachrichten aus Wedding

Aktuelles aus dem Berliner Stadtteil Wedding: Stadtentwicklung, Polizeimeldungen, Veranstaltungen und Neueröffnungen mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 14. April 2020 09:48 Uhr

Weitere Unfallmeldungen