Mehrere Verletzte bei Fahrradunfällen

Mehrere Verletzte bei Fahrradunfällen

Bei mehreren Fahrradunfällen sind am Montag in Brandenburg insgesamt fünf Menschen teils schwer verletzt worden.

Unfall-Warnschild

© dpa

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall».

In Erkner (Oder-Spree) wurde ein 11-jähriger Junge verletzt, als er auf seinem Fahrrad mit einem Auto zusammenstieß. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. In Tauche (Oder-Spree) erlitt eine 15-Jährige schwere Verletzungen, als sie aus bislang ungeklärter Ursache an einer Grundstücksausfahrt von einem Auto erfasst wurde, wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte. Rettungskräfte brachten das Mädchen in ein Krankenhaus.
In Wusterhausen (Ostprignitz-Ruppin) übersah ein 24-jähriger Autofahrer eine 15-jährige Radfahrerin, die die Fahrbahn kreuzte. Das Auto erfasste das Mädchen, das schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. In Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) wollte ein 49-jähriger Busfahrer in einen Kreisverkehr einfahren. Dabei übersah er offenbar eine 16-jährige Radfahrerin, die die Straße überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß,die Radfahrerin wurde verletzt.
Ein 28-Jähriger aus Neustadt/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) wollte mit seinem Fahrrad die Straßenseite wechseln. Dabei stürzte er und verletzte sich am Arm. Polizisten stellten später fest, dass er unter Einwirkung von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Sie leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. November 2019 16:31 Uhr

Weitere Unfallmeldungen