Zwei Kinder bei Unfällen mit Autos schwer verletzt

Zwei Kinder bei Unfällen mit Autos schwer verletzt

Zwei Kinder sind in Berlin bei Zusammenstößen mit Autos schwer verletzt worden.

Notaufnahme eines Krankenhauses

© dpa

Ein Zwölfjähriger rannte am Donnerstagabend (16. Mai 2019) im Ortsteil Lankwitz beim Fangespielen gegen die Seite eines fahrenden Wagens, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Junge hatte demnach offenbar nicht auf das Auto geachtet. Er war zwischen zwei geparkte Wagen hindurch auf den Thaliaweg gerannt. Der Junge wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sein Freund erlitt einen Schock.

Buch: Junge fährt mit Fahrrad gegen Auto

Im Ortsteil Buch stieß ein Neunjähriger den Angaben zufolge mit seinem Fahrrad gegen ein fahrendes Auto, als er vom Gehweg auf die Straße fuhr. Der Fahrer des Autos hörte am Donnerstagabend (16. Mai 2019) einen lauten Knall und bemerkte erst dann das Kind. Der Junge blieb zunächst verletzt auf der Fahrbahn der Schönerlinder Straße liegen. Sein Rad brach bei dem Zusammenstoß auseinander. Die Teile flogen mehrere Meter weit. Die Eltern waren laut Polizei zum Zeitpunkt des Unfalls vor Ort. Das Kind wurde mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 17. Mai 2019