Stau und Vollsperrung nach Unfall auf A10

Stau und Vollsperrung nach Unfall auf A10

Ein Unfall auf dem südlichen Berliner Ring hat im morgendlichen Berufsverkehr zu einer Sperrung und einer Wartezeit von über zwei Stunden geführt. Kurz vor 7.00 Uhr seien am Montag zwischen dem Dreieck Spreeau und Niederlehme (Landkreis Dahme-Spreewald) in Richtung Anschlussstelle Potsdam bei einem Spurwechsel ein Lastwagen und zwei Autos zusammengestoßen, teilte die Polizei Brandenburg am Montag mit. Dabei wurden ein Mann und eine Frau leicht verletzt und in eine Klinik gebracht.

Der Verkehr staute sich bis auf die A12 zurück, wie die Polizei Brandenburg auf Twitter meldete. Laut Verkehrsinformationszentrale (VIZ) wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Potsdam komplett gesperrt. Die Wartezeit betrug rund zweieinhalb Stunden. Kurz vor 10.00 Uhr meldete die VIZ, dass die Unfallstelle geräumt und sich der Stau abgebaut habe.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Januar 2019 10:10 Uhr

Weitere Meldungen