Streckensperrung nach Unfall auf Bahnübergang

Streckensperrung nach Unfall auf Bahnübergang

Nach einem Unfall an einem Bahnübergang in Ahrensdorf (Landkreis Uckermark) ist die Zugstrecke zwischen Templin und Eberswalde für mehrere Stunden gesperrt worden. Aus bislang ungeklärter Ursache seien ein Zug der Regionalbahnlinie 63 und ein Kleintransporter am Mittwochvormittag am Bahnübergang zusammengestoßen, teilte die Polizeidirektion Ost mit. Zuvor hatte der «Nordkurier» berichtet. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich fünf Reisende in der Bahn. Kurz nach 13.00 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 19. Dezember 2018