Mann baut Unfall nach Verfolgungsjagd mit der Polizei

Mann baut Unfall nach Verfolgungsjagd mit der Polizei

Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei hat ein 51-Jähriger am Dienstag in Berlin-Prenzlauer Berg einen Unfall gebaut. Den Angaben der Polizei zufolge war er den Beamten am Morgen aufgefallen, weil er zu schnell fuhr. Sie fuhren ihm hinterher und forderten ihn zum Anhalten auf. Stattdessen beschleunigte der Mann aber, schaltete das Autolicht aus und entkam. Die Beamten verfolgten den Mann, mussten allerdings bald aus Sicherheitsgründen abbrechen.

Polizei

© dpa

Polizisten laufen in ihren Westen gekleidet über die Straße. Foto: Silas Stein/Archiv

Kurz darauf meldete ein Zeuge einen Unfall in der Spiekermannstraße: Es handelte sich um den Wagen des Geflüchteten. Der Mann war mit seinem Auto von der Straße abgekommen und hatte eine Laterne, sowie zwei abgestellte Motorräder gerammt. Es entstand erheblicher Sachschaden. Der 51-Jährige blieb unverletzt und musste seinen Führerschein abgeben. Ein Alkoholtest war negativ.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. September 2018