Mann bei Unfall mit Taxi schwer verletzt

Mann bei Unfall mit Taxi schwer verletzt

Mit einem Taxi ist ein 22 Jahre alter Mann in Berlin-Mariendorf in ein parkendes Auto gefahren und hat dabei einen 30-Jährigen schwer verletzt.

Blaulicht auf einem Notarztwagen

© dpa

Blaulicht auf einem Notarztwagen. Foto: Lisa Ducret/Archiv

Wie die Polizei am Dienstagmorgen (18. September 2018) mitteilte, fuhr der 22-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache am späten Montagabend auf dem Mariendorfer Damm rechts auf das parkende Auto des 30-Jährigen auf. Der Unfallverursacher stand nach ersten Erkenntnissen unter Drogen - ein Drogenschnelltest war demnach positiv. Außerdem war er ohne Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung unterwegs. Der 30-Jährige wurde bei dem Unfall schwer an Kopf, Oberkörper und Beinen verletzt. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein weiteres parkendes Fahrzeug wurde ebenfalls in den Unfall verwickelt, darin befand sich jedoch niemand.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. September 2018