205 Kreuze an Brandenburgs Straßen erinnern an Unfälle

205 Kreuze an Brandenburgs Straßen erinnern an Unfälle

Mehr als 200 Kreuze erinnern an Brandenburgs Straßen an die Opfer meist tödlicher Verkehrsunfälle. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Straßenkreuz

© dpa

Ein Kreuz und Blumen zur Erinnerung an einen Verkehrstoten stehen in der Abenddämmerung.

«Die Aufstellung von kleineren Gedenkkreuzen an Unfallstellen wird vom Landesbetrieb Straßenwesen aus Respekt vor Hinterbliebenen stillschweigend geduldet», sagt eine Sprecherin des Potsdamer Infrastrukturministeriums. Innerorts könnten die Kommunen Sondernutzungsgenehmigung erteilen. Die meisten der Straßenkreuze sind dem Ministerium zufolge in den Landkreisen Märkisch-Oderland, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming zu finden. Sie haben laut dem Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg eine mahnende Funktion für andere Verkehrsteilnehmer.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. Juli 2018