Tote und Verletzte am Wochenende in Brandenburg

Tote und Verletzte am Wochenende in Brandenburg

Auf Brandenburgs Straßen sind am Wochenende bei Verkehrsunfällen 89 Menschen verletzt worden, zwei Menschen starben.

Unfall-Warnschild

© dpa

Dies teilte die Polizei am Morgen des 25. Juni mit. In Nauen (Havelland) kam ein Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit in einem Kreisverkehr von der Straße ab und prallte gegen eine Hauswand. Laut Polizei fing das Auto sofort Feuer. Ein Mensch verbrannte im Fahrzeug. Ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelt, blieb zunächst unklar.

Zweiter tödlicher Unfall in Storkow

Auf der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Schwenow und Limsdorf kam ein 63-jähriger Mann mit seinem Auto in einer leichten Kurve von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Baum und starb noch am Unfallort. Insgesamt wurden zwischen Freitag und Sonntag 464 Unfälle registriert, bei 70 davon sind Personen zu Schaden gekommen.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Juni 2018