Führerscheinloser Motorradfahrer fährt in Polizeiauto

Führerscheinloser Motorradfahrer fährt in Polizeiauto

Ein Motorradfahrer ist in Spandau nach einer Verfolgungsjagd mit einem Polizeiauto zusammengeprallt.

Leuchtschrift auf einem Polizeiauto

© dpa

Wie die Polizei berichtete, wurde der 37 Jahre alte Fahrer am Nachmittag des 3. Mais in der Pichelswerder Straße von der Polizei angehalten, nachdem er mehrere Verkehrsverstöße beging. Daraufhin flüchtete er mit seinem Motorrad. In der Charlottenburger Chaussee fuhr er schließlich in ein Polizeiauto, das die Straße dort abriegelte.

Kein Führerschein, Kennzeichen gefälscht

Der Fahrer stürzte beim Zusammenstoß und verletzte sich leicht. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 37-Jährige keinen gültigen Führerschein hatte sowie Kennzeichen gefälscht waren. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden außerdem Drogen gefunden.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. Mai 2018