Zwei Tote bei schwerem Unfall auf Berliner Stadtautobahn

Zwei Tote bei schwerem Unfall auf Berliner Stadtautobahn

Bei einem schweren Unfall auf der Berliner Stadtautobahn sind zwei Männer tödlich verletzt worden.

Polizeiabsperrung

© dpa

Sie saßen nach Angaben der Polizei in einem Tanklastfahrzeug, das am Freitag (11. Juni 2021) gegen 8.00 Uhr kurz nach der Auffahrt Stubenrauchstraße auf die A113 in das Ende eines Staus zwischen Neukölln und dem Flughafen krachte. Das schwere Fahrzeug prallte dort in einen weiteren Laster, der sich in der Folge auf ein drittes Lastfahrzeug davor schob. Der Fahrer des mittleren Lkw kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Polizeisprecher: Arbeiten könnten noch Stunden dauern

Die Bergungsarbeiten dauerten am Mittag noch an. Die Fahrtrichtung Richtung Süden war gesperrt, es bildeten sich lange Staus. Ein Polizeisprecher sagte, die Arbeiten könnten noch Stunden dauern. Ausgelaufenes Öl und Treibstoff müssten entfernt werden. Die Unfallstelle werde mit einer Drohne digital vermessen. Nähere Angaben zu den Toten könnten derzeit nicht gemacht werden, hieß es. Auch die Unfallursache war unklar.
Verkehrslagekarte
© VIZ Berlin

Verkehrslagekarte

Die Verkehrslagekarte für Berlin zeigt wo der Verkehr im Stadtgebiet störungsfrei fließt und wo die Verkehrsteilnehmer mit Verkehrsbehinderungen oder Stau rechnen müssen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. Juni 2021 12:10 Uhr

Weitere Meldungen