Siemensbahn könnte 2029 in Betrieb gehen

Siemensbahn könnte 2029 in Betrieb gehen

Auf der Trasse der Berliner Siemensbahn könnten in neun Jahren wieder S-Bahn-Züge fahren. Nach Abschluss der Planungen könne ab Mitte 2026 gebaut werden, teilte die Verkehrsverwaltung mit.

S-Bahntrasse Siemensbahn

© dpa

Wildwachsende Sträucher sind auf dem Bahnsteig im stillgelegten Bahnhof Wernerwerk zu sehen.

Nach aktuellem Stand wäre eine Inbetriebnahme im Herbst 2029 möglich, geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der SPD-Fraktion hervor. Das wäre 100 Jahre nach der ursprünglichen Eröffnung der Strecke vom Bahnhof Jungfernheide bis zum Bahnhof Gartenfeld. Der 4,5 Kilometer lange Abschnitt ist seit 40 Jahren stillgelegt.
Der Senat überlegt schon seit Jahren, die S-Bahnstrecke wieder zu eröffnen. Anträge der Bahn, die Trasse aufzugeben, wies das Land wiederholt zurück. Neuen Schwung in die Debatte brachte die Ankündigung von Siemens, bis 2030 bis zu 600 Millionen Euro in seinen Standort zu investieren. Geplant ist ein Campus für Forschen, Produzieren und Wohnen.
Stillgelegten Bahnhöfe Siemensstadt und Wernerwerk
© dpa

Fotos: Bahnhof Siemensstadt und Wernerwerk

Fotos der stillgelegten Bahnhöfe Siemensstadt und Wernerwerk vom 28. Juni 2019. Im Zuge der geplanten Sanierung der ehemaligen Siemensbahn sollen auch diese Bahnhöfe wieder in Stand gesetzt werden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 26. August 2020 08:50 Uhr

Weitere Meldungen