Verbotenes Autorennen: Mietwagen und Führerschein weg

Verbotenes Autorennen: Mietwagen und Führerschein weg

Die Berliner Polizei hat in Mitte nach einem illegalen Autorennen den Wagen und den Führerschein eines 19-Jährigen beschlagnahmt. Einsatzkräfte wurden auf fünf Autos aufmerksam, die auf der Straße Unter den Linden hupten und mit Warnblinklicht fuhren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Polizei Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Beim Abbiegen in die Wilhelmstraße in Richtung Luisenstraße soll am Samstagabend dann ein Fahrzeug bei einem sogenannten Drift mit durchdrehenden Rädern besonders aufgefallen sein. Nach Angaben von Polizeibeamten, die zur selben Zeit die Französische Botschaft in der Wilhelmstraße schützten, fuhr der Fahrer ohne Rücksicht auf Fußgänger, die die Straße überqueren wollten, sodass diese zurückweichen mussten.
Wenig später konnte die Polizei den 19-jährigen Fahrer stoppen, beschlagnahmte seinen Führerschein und stellte das gemietete Fahrzeug sicher. In dem Auto saßen vier weitere Personen. Die Fahrer der anderen vier Autos entkamen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 9. August 2020 15:13 Uhr

Weitere Meldungen