Brückenbau an der Nuthestraße in Potsdam geht voran

Brückenbau an der Nuthestraße in Potsdam geht voran

Der Bau einer neuen Brücke an der viel befahrenen Nuthestraße (Landesstraße 40) in Potsdam geht voran.

Baustelle der Hochstraßenbrücke der L 40

© dpa

Arbeiter auf der Baustelle der Hochstraßenbrücke der L 40 (Nuthestraße).

Die ersten Fundamente seien fertig gestellt, teilte das Brandenburger Ministerium für Infrastruktur am Dienstag (26. Mai 2020) mit. «Die Bauarbeiten sind gut vorangekommen und liegen im Zeitplan. Das Vorhaben ist eines der größten Verkehrsbauprojekte in der Landeshauptstadt», sagte Verkehrsminister Guido Beermann. Nachdem bei Brückenprüfungen an der Friedrich-Engels-Straße ernsthafte Schäden festgestellt worden waren, wurde ein Ersatzneubau beschlossen. Die Kosten für das Projekt liegen nach Angaben des Ministeriums bei etwa 30 Millionen Euro. Die Brücke soll Ende 2022 fertiggestellt werden. «Der vorgesehene Flüsterasphalt wird zur Lärmminderung in den angrenzenden Wohngebieten beitragen und damit die Lebensqualität der dort lebenden Menschen erhöhen», sagte Minister Beermann.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 26. Mai 2020 13:29 Uhr

Weitere Meldungen