31-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

31-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

Ohne Fahrerlaubnis, mit 1,3 Promille und in hohem Tempo hat sich ein 31-Jähriger in Berlin-Neukölln eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Zunächst seien am frühen Samstagmorgen zwei Autos aufgefallen, die mit «aufheulenden Motoren und starken Anfahr- und Bremsmanövern» auf eine Ampel zufuhren, teilte die Polizei mit. Auf Haltezeichen der Beamten hätten anschließend beide Fahrer nicht reagiert.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen

© dpa

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen.

Als die Streife eines der beiden Autos habe verfolgen wollen, habe das andere Auto sich vor den Einsatzwagen gesetzt und abgebremst, um die Polizei an der Verfolgung zu hindern. Die Einsatzkräfte konzentrierten sich den Angaben zufolge auf das flüchtende Fahrzeug, dessen Fahrer schließlich stoppte. Er wurde vorläufig festgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,31 Promille. Bei der Durchsuchung seien «mutmaßliche Drogen» gefunden worden. Einen Führerschein habe der Mann nicht gehabt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 2. Mai 2020 20:10 Uhr

Weitere Meldungen