Spezialfahrzeuge untersuchen Berlins Hauptverkehrsstraßen

Spezialfahrzeuge untersuchen Berlins Hauptverkehrsstraßen

Spezialfahrzeuge sollen ab diesem Dienstag (21. April 2020) die Hauptverkehrsstraßen in Berlin untersuchen.

Schlagloch

© dpa

Sie sollen Spurrinnen und Senkungen in der Fahrbahn registrieren und mit Fotos außerdem Schäden in der Fahrbahn erfassen, wie die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz am Montag mitteilte. Falls Menschen auf den Fotos zu sehen seien, würden die Bilder anonymisiert. Rund 2700 Kilometer des Straßennetzes werden die Fahrzeuge bis Ende September 2020 abfahren. Die Daten sollen dann ab Anfang 2021 dafür genutzt werden, die Erhaltung der Hauptverkehrsstraßen zu planen.
Verkehrskamera: Ernst-Reuter-Platz (TU Hochaus)
© VIZ Berlin

Verkehrskameras

Von der Frankfurter Allee, über den Theodor-Heuss-Platz bis nach Alt-Friedrichsfelde: Webcams in ganz Berlin richten den Blick auf die aktuelle Verkehrssituation vor Ort. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 21. April 2020 09:29 Uhr

Weitere Meldungen