Flugbetrieb in Schönefeld wieder aufgenommen

Flugbetrieb in Schönefeld wieder aufgenommen

Am Berliner Flughafen Schönefeld ist der Flugbetrieb am Freitagmittag (29. November 2019) wegen einer Weltkriegsbombe an einem der Rollwege ausgesetzt worden. Inzwischen läuft er wieder.

Flughafen Berlin-Schönefeld SXF

© dpa

Fahrzeuge vor dem Terminal am Flughafen Schönefeld (Archiv)

Die Bombe sei bei Bauarbeiten an einem Rollweg entdeckt worden, sagte ein Flughafensprecher. «Die Entschärfer sind vor Ort und verschaffen sich zunächst einen Überblick.» Wie lang der Flugbetrieb am Flughafen Schönefeld am südöstlichen Stadtrand von Berlin unterbrochen bleibt, ließ sich zunächst nicht abschätzen.

Flugbetrieb um 13:15 Uhr wieder aufgenommen

Inzwischen läuft der Flugbetrieb in Schönefeld wieder. Er war für rund eine Stunde eingestellt und gegen 13:15 Uhr wieder aufgenommen worden. Einige Flugzeuge mussten nach Tegel umgeleitet werden. Der zuständige Kampfmittelbeseitigungsdienst hat den Absperrkreis unterdesse verkleinert. Die Weltkriegsbombe liegt weit genug von Startbahn und Terminal entfernt.
Flugzeug auf dem Flughafen Schönefeld
© dpa

Flughäfen in Berlin

Informationen zu den Flughäfen Tegel, Schönefeld und Berlin Brandenburg BER Willy Brandt mit Verkehrsanbindung, An-und Abfluginformationen und weiteren Informationen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. November 2019 14:22 Uhr

Weitere Meldungen