Mauerfall-Jubiläum: Straße des 17. Juni gesperrt

Mauerfall-Jubiläum: Straße des 17. Juni gesperrt

Im Tiergarten haben die Aufbauarbeiten zum Mauerfall-Jubiläum «30 Jahre Friedliche Revolution - Mauerfall» am Brandenburger Tor begonnen.

WM-Fan-Meile

© dpa

Radfahrer sind auf der momentan autofreien Straße des 17. Juni unterwegs.

Seit Montagmorgen sind die Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Yitzhak-Rabin-Straße sowie die Ebertstraße zwischen Scheidemannstraße und Behrenstraße für den Verkehr gesperrt, wie die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) mitteilte. Die Sperrung soll bis zum 16. November 2019 andauern. Anfang November müssen sich Autofahrer dann auf weitere umfangreiche Sperrungen in Mitte sowie in Tiergarten einstellen. Vom 04. bis zum 10. November finden in Berlin unter dem Motto «30 Jahre Friedliche Revolution - Mauerfall» zahlreiche Veranstaltungen an sieben Originalschauplätzen der Friedlichen Revolution statt.

Kein Straßenfest zum Mauerfall-Jubiläum

Entgegen anderslautender Meldungen wird es auf der Straße des 17. Juni in der Festivalwoche kein Straßenfest in Form einer Fanmeile geben. Im Rahmen des Konzertes am 9. November werden gleichwohl einzelne Stände für das leibliche Wohl der Gäste sorgen.
20 Jahre Mauerfall
© dpa

30 Jahre Mauerfall

Events, Konzerte und Ausstellungen zu 30 Jahre Mauerfall in Berlin: 2019 feiert Berlin und Deutschland das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Oktober 2019 13:19 Uhr

Weitere Meldungen