E-Scooter-Anbieter Bird startet in Berlin

E-Scooter-Anbieter Bird startet in Berlin

Ab kommenden Montag, den 26. August 2019, startet der amerikanische E-Scooter-Anbieter Bird in Berlin.

Bird

© dpa

Die US-Firma, die bereits in 140 Städten weltweit aktiv ist, startet an diesem Montag in Berlin.

Ab kommenden Montag erweitert sich in Berlin das Angebot auszuleihender E-Scooter um einen Anbieter. Die amerikanische Firma Bird wird ihre E-Tretroller in Berlin auf die Straße bringen. Damit wird Bird neben Vio, Lime, Tier und Circ der fünfte Anbieter, der seine Tretroller im Sharing-Modell auf Berlins Straßen verleiht.
Anders als Lime und Co baut Bird seine E-Scooter selbst und verspricht eine längere Lebensdauer als die üblichen zwei bis drei Monate. Das Portal Computer Bild berichtet von einem Startkontingent von 100 Rollern auf den Straßen der Hauptstadt. Über eine Aufstockung der Scooterzahl soll nach Bedarf entschieden werden. Neben Berlin startet Bird am Montag auch in Hamburg, Köln, Frankfurt und München.
Bird
© dpa

Bird

Bird verleiht 100 E-Scooter im Sharing-Prinzip auf den Straßen von Berlin. mehr

E-Scooter
© dpa

E-Scooter-Sharing

Transportmittel mit Spaßfaktor: Mit den wendigen E-Scootern lassen sich kürzere Strecken in Berlin bequem zurücklegen. mehr

Aktualisierung: Freitag, 23. August 2019 11:19 Uhr

Weitere Meldungen