TXL-Bus fährt nicht mehr bis zum Alex

TXL-Bus fährt nicht mehr bis zum Alex

Die Busse der Berliner Linie TXL fahren von Montag, den 05. August 2019, an nur noch zwischen dem Flughafen Tegel und dem Robert-Koch-Platz am Charité-Campus Mitte.

Ein Bus auf der Linie "TXL" fährt über die Marschallbrücke

© dpa

Bislang lag der Endpunkt in der Innenstadt am Alexanderplatz. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) verkürzen die Linie, um den planmäßigen Sechs-Minuten-Takt zwischen Flughafen und Hauptbahnhof besser einhalten zu können.
Außerdem gibt es von Sonntag an eine neue Buslinie 300 von der Philharmonie über den Potsdamer Platz, Unter den Linden und den Alexanderplatz bis zur Warschauer Straße. Dort sollen häufig Elektrobusse fahren, um die Luft weniger zu belasten. Busse der Linie 200 fahren dafür nicht mehr Unter den Linden, sondern über die Leipziger Straße.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 5. August 2019 10:09 Uhr

Weitere Meldungen