SPD-Fraktion fordert U-Bahn-Verlängerungen auf drei Linien

SPD-Fraktion fordert U-Bahn-Verlängerungen auf drei Linien

Mit drei Vorschlägen zur Verlängerung von U-Bahn-Linien will die SPD auf das stetige Bevölkerungswachstum in Berlin reagieren.

Eine U-Bahn auf der Linie U8

© dpa

Der aus ihrer Sicht günstigste Plan ist dabei die Verlängerung der Linie 3 um rund 600 Meter bis zum S-Bahnhof Mexikoplatz, wie die Fraktion am Donnerstag (01. August 2019) mitteilte. Zudem macht sich die Fraktion für einen Ausbau der U8 bis ins Märkische Viertel sowie der U2 bis nach Pankow Kirche stark.

Über 400 Millionen Euro Kosten wahrscheinlich

Rund 400 Millionen Euro sollen die Vorhaben laut SPD insgesamt kosten. Sie sind auch im Berliner Nahverkehrsplan enthalten, wonach sich die Kosten für alle drei Verlängerungen aber auf 460 Millionen Euro belaufen. Die Fraktion beruft sich bei ihren Zahlen auf mit den Projekten vertraute Ingenieure.

Verlängerung der U8 wäre unkompliziert

«Es sind drei Vorschläge, die sich schnell und unkompliziert umsetzen lassen», sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Jörg Stroedter. Ein Tunnel etwa für die U8 zum Märkischen Viertel sei bereits vorhanden.

Linke und Grüne fordern Ausbau der Straßenbahnlinien

Die Koalitionspartner Linke und Grüne sehen Verlängerungen der U-Bahn hingegen kritisch und fordern zur Entlastung des Nahverkehrs den verstärkten Ausbau von Straßenbahnlinien. Diese seien günstiger und schneller umzusetzen. Die nun vorgeschlagenen Projekte seien indes keine Konkurrenz dazu, sagte SPD-Fraktionsvize Stroedter. «Der Ausbau von U-Bahn-Linien stoppt nicht den Straßenbahnausbau.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 1. August 2019 13:03 Uhr

Weitere Meldungen