Dreijährige fährt mit Rad auf Karl-Marx-Allee: Lebensgefahr

Dreijährige fährt mit Rad auf Karl-Marx-Allee: Lebensgefahr

Ein dreijähriges Mädchen ist auf die Karl-Marx-Allee in Berlin-Friedrichshain mit einem Fahrrad gefahren und von einem Auto erfasst worden. Das Kind wurde bei dem Unfall am Freitagabend lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ersten Erkenntnissen zufolge stieg das Mädchen, von den Familienmitgliedern unbemerkt, auf ein kleines Fahrrad seiner Cousine. Die 25 Jahre alte Autofahrerin versuchte auszuweichen - konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Die Karl-Marx-Allee war stadtauswärts mehrere Stunden gesperrt.

Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Mai 2019