Polizei ermittelt nach Reibereien bei Taxi-Protesten

Polizei ermittelt nach Reibereien bei Taxi-Protesten

Nach Reibereien während der Taxi-Proteste ermittelt die Berliner Polizei wegen Landfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Blaulicht

© dpa

Im Bereich des Flughafens Tegel sei es am Mittwoch (10. April 2019) zu Auseinandersetzungen gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Wie viele Taxifahrer und Mitarbeiter von Konkurrenzunternehmen daran beteiligt waren, müsse noch ermittelt werden. Unbekannte hätten auch Pyrotechnik abgebrannt, hieß es. Details waren zunächst nicht bekannt.
Der Flughafen war einer der Startpunkte der Taxifahrer für ihre Sternfahrt zum Brandenburger Tor. Der Verkehr dort kam durch die Proteste zum Erliegen, im Stau stiegen Passagiere auf der Autobahn aus den Wagen und liefen zum Terminal. Die Fahrer protestierten mit der Aktion gegen die geplante Öffnung des Marktes für Unternehmen wie Uber.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. April 2019