Schwangere 18-Jährige bei Massenkarambolage verletzt

Schwangere 18-Jährige bei Massenkarambolage verletzt

Bei einem Auffahrunfall mit sechs Autos ist am Dienstag auf der A100 eine schwangere 18-Jährige schwer verletzt worden. Die junge Frau musste im Krankenhaus stationär behandelt werden, wie die Polizei mitteilte. Eine weitere Autofahrerin (37) verletzte sich leicht. Der Unfallverursacher, ein Mercedes-Fahrer, hatte auf der Überholspur in Richtung Autobahnkreuz Schöneberg in Höhe der Ausfahrt Alboinstraße plötzlich abgebremst.

Eine 44-Jährige, die mit einer schwangeren Beifahrerin hinter ihm fuhr, musste ebenfalls bremsen und kam zum Stehen. Daraufhin fuhr eine 37-Jährige auf dieses Auto auf. Dabei verletzte sich die schwangere Beifahrerin an Rumpf und Kopf. In der Folge mussten vier weitere Autos bremsen, die allesamt durch Zusammenstöße beschädigt wurden. Der Mercedes-Fahrer hatte sich derweil vom Unfallort entfernt. Ob er gestellt wurde, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Auch die Schadenshöhe war noch unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 26. März 2019