Bus fährt Familie an: Drei Leichtverletzte

Bus fährt Familie an: Drei Leichtverletzte

Ein Vater und seine zwei kleinen Kinder sind in Berlin-Lichtenrade ersten Erkenntnissen zufolge von einem BVG-Bus angefahren und leicht verletzt worden. Der Bus habe die Familie wohl erfasst, als sie sich auf dem Bürgersteig befand, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntagabend. Der Busfahrer habe einen Schock erlitten.

Eines der Kinder befand sich in einem Kinderwagen, das andere an der Hand des Vaters. Dieser sei am Fuß verletzt worden. Alle drei wurden nach dem Unfall am Sonntagnachmittag an der Kreuzung Buckower Chaussee/Kettinger Straße zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.
Mehrere Medien veröffentlichten ein Foto, auf dem zu sehen ist, dass der Bus wohl gegen einen Haltestellen-Mast gefahren ist. Es sei auch ein Lichtmast beschädigt worden, sagte die Sprecherin. Die Feuerwehr müsse ihn abbauen. In dieser Zeit sei mit einem Stromausfall zu rechnen, so die Polizeisprecherin.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. Februar 2019