Nach Germania-Pleite: Lücke im Flugangebot wird geschlossen

Nach Germania-Pleite: Lücke im Flugangebot wird geschlossen

Durch die Pleite der Airline Germania hat sich das Angebot an Flügen etwas verringert - diese Lücke wird nach Branchenschätzung aber schnell kompensiert werden.

Germania-Maschine

© dpa

Er sehe keine Belastung für den heimischen Luftverkehrsstandort, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, Klaus-Dieter Scheurle, am Donnerstag (07. Februar 2019) in Berlin. Es gebe hierzulande einen sehr starken Wettbewerb und große Kapazitäten anderer Airlines. Dadurch werde die Lücke im Flugangebot höchstwahrscheinlich schnell ausgeglichen. Die Insolvenz könnte nach seiner Einschätzung aber dazu führen, dass die Marktanteile ausländischer Airlines steigen und die Anteile deutscher Firmen sinken.

Germania mit hohem Anteil an kleinen Flughäfen

Anfang der Woche hatte Germania Insolvenz angemeldet. Bei der Airline sind fast 1700 Mitarbeiter beschäftigt. Vor allem an kleineren Flughäfen hatte Germania zum Teil einen hohen Anteil am Flugverkehr.
Ein Flugzeug am Flughafen Tegel
© dpa

Neue Flüge ab Berlin

Von Berlin aus in die Welt: Immer wieder nehmen die Fluggesellschaften neue Flugverbindungen ab Berlin in ihren Katalog auf. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Februar 2019 16:17 Uhr

Weitere Meldungen