Bund will Berliner Dieselfahrer nicht im Stich lassen

Bund will Berliner Dieselfahrer nicht im Stich lassen

Nach dem Berliner Diesel-Urteil mit abschnittsweisen Fahrverboten dürfen Dieselbesitzer in der Hauptstadt auf finanzielle Unterstützung hoffen.

Stadtverkehr in Berlin

© dpa

Autos fahren auf der Straße des 17. Juni.

«Auch Berlin lassen wir nicht im Stich», versicherte Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) am Mittwoch, den 10. Oktober 2018 bei der Regierungsbefragung im Bundestag.

Hilfen für Städte mit Fahrverboten

Berlin gehöre zwar nicht zu den 14 besonders belasteten Städten, aber das Koalitionskonzept sehe Hilfen für alle Städte vor, in denen Fahrverbote kommen. Unter der Voraussetzung eines aktuellen Luftreinhalteplans «bekommen die Autofahrer in diesen Städten auch alle Unterstützung, die wir bieten können», sagte Bilger, ohne Einzelheiten zu nennen.

Dieselpaket sieht Prämien bei Neukauf vor

Die große Koalition hatte sich in der vergangenen Woche auf ein Paket geeinigt, um Diesel-Fahrverbote in Städten mit hoher Schadstoffbelastung zu verhindern. Es sieht unter anderem finanzielle Anreize zum Kauf neuer Autos vor.
Dieselauspuff
© dpa

Dieselprämie: Lohnt sich das?

Bis zu 10.000 Euro Umtauschprämie für den alten Diesel? Das klingt zunächst nach viel Geld. Doch Autofahrer sollten genau nachrechnen, ob sich der Deal für sie lohnt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. Oktober 2018