Verbände: Lärmschutz-Urteil betrifft Tausende Anwohner

Verbände: Lärmschutz-Urteil betrifft Tausende Anwohner

Zahlreiche Anwohner des neuen Hauptstadtflughafens können aus Sicht von Betroffenenverbänden vom jüngsten Lärmschutz-Urteil profitieren. Es gebe tausende gleichgelagerte Fälle, teilten der Bürgerverein Berlin-Brandenburg und der Verband Deutscher Grundstücksnutzer am Mittwoch mit. Sie hatten die Kläger vor dem Oberverwaltungsgericht unterstützt. Es hatte am Dienstagabend entschieden, dass Anwohner des Airports BER auch für niedrige Zimmer, Wohnküchen und Wintergärten Anspruch auf Schallschutz haben.

Ein Richterhammer

© dpa

Ein Richterhammer aus Holz liegt auf einem Tisch. Foto: Uli Deck/Archiv

«Die Urteile haben Vorbildwirkung für das gesamte Schallschutzprogramm», erklärte Kläger-Anwältin Franziska Heß. Nun werde wieder Bewegung in das Programm kommen. Die Verbände forderten, dass das Unternehmen schnell im Sinne der Betroffenen handele.
Insgesamt haben rund 26 000 Haushalte im Umfeld des neuen Flughafens an der Berliner Stadtgrenze Anspruch auf Schallschutz. Gut 3000 haben sich bislang Dämmungen, Schallschutzfenster und Lüfter einbauen lassen, mehr als 6000 erhielten stattdessen Entschädigungen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. Juli 2018