Brand in Tschechien legt Bahnverkehr nach Deutschland lahm

Brand in Tschechien legt Bahnverkehr nach Deutschland lahm

Ein Böschungs- und Flurbrand an einer wichtigen Bahnstrecke in Tschechien hat zu mehrstündigen Verspätungen im internationalen Zugverkehr mit Deutschland geführt.

Zugausfall

© dpa

Eine Anzeigetafel informiert über Zugausfälle.

Rund 150 Feuerwehrleute waren am Mittwoch an der Trasse zwischen Prag und Aussig an der Elbe (Usti nad Labem) im Einsatz, um mehrere Brandnester zu löschen. Eurocity-Züge aus und in Richtung Dresden und Berlin warteten in Bahnhöfen auf das Ende der Löscharbeiten oder wurden weiträumig umgeleitet.

Ursache wahrscheinlich vorbeifahrender Zug

Eine entlang des Bahndamms verlaufende Landstraße wurde für die Einsatzkräfte zwischen Aussig und der nordböhmischen Industriestadt Lovosice komplett gesperrt. Autofahrer sollten auf die Autobahn D8 (E55) ausweichen. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr dürfte ein vorbeifahrender Zug den Brand ausgelöst haben. In Tschechien herrscht seit Monaten große Dürre.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. Juli 2018