Regierungschef Müller: Elektroprämie gutes Angebot

Regierungschef Müller: Elektroprämie gutes Angebot

Unternehmer sollen in Berlin künftig eine eigene Landesprämie bekommen, wenn sie auf ein Elektrofahrzeug umsteigen. Das sei ein «sehr attraktives» Angebot für die Wirtschaft, sagte Regierungschef Michael Müller (SPD) am Montag nach einem Treffen mit Vertretern von Landesunternehmen und Verbänden im Roten Rathaus.

Michael Müller

© dpa

Michael Müller (SPD) spricht während des Landesparteitages. Foto: Gregor Fischer/Archiv

Vorgesehen sind Prämien von bis zu 4000 Euro für Elektroautos und bis zu 8000 Euro für leichte Nutzfahrzeuge bis 4,25 Tonnen, wie aus der Förderrichtlinie der Senatsverwaltung für Wirtschaft hervorgeht. Gewerbetreibende und Selbstständige sollen zum Beispiel profitieren.
Ein Taxifahrer oder Handwerker könne 4000 Euro Umweltbonus vom Bund bekommen, sagte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne). Vom Land bekomme er jetzt noch einmal 4000 Euro dazu, wenn er auf ein Elektro-, Hybrid- oder Brennstoffzellen-Auto umsteige. Dafür wurde laut Senat das Verbot der Doppelförderung aufgehoben. Wer seinen älteren Diesel oder Benziner verschrottet, kriegt nochmal 1000 Euro.
In Berlin drohen wie in anderen Städten auch Fahrverbote, wenn die Luftverschmutzung nicht besser wird. Das Verwaltungsgericht will nach Angaben Müllers am 11. Oktober über eine entsprechende Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) entscheiden. Die rot-rot-grüne Landesregierung will Fahrverbote noch abwenden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Juni 2018