30-Jähriger flüchtet vor Polizei und verunglückt tödlich

30-Jähriger flüchtet vor Polizei und verunglückt tödlich

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein 30 Jahre alter Mann zwischen Neu Lübbenau und Kuschkow gegen einen Baum gefahren und ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Cottbus am Sonntag mitteilte, hatte er an der Bundesstraße B179 am Samstag das Stopp-Signal missachtet und war in ein Waldstück gefahren. Die ihm folgenden Beamten fanden den in Gelsenkirchen (NRW) gestohlenen Wagen nach dem Aufprall gegen einen Baum und den Mann - einen polnischen Staatsbürger - einige Meter davon entfernt am Boden liegend. Trotz erster Hilfe und Wiederbelebungsversuchen starb dieser noch an der Unfallstelle.

Blaulicht und Schriftzug «Polizei»

© dpa

Blaulicht und Schriftzug «Polizei» auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 3. Juni 2018