Raser ohne Führerschein auf Stadtautobahn gestoppt

Raser ohne Führerschein auf Stadtautobahn gestoppt

Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei hat auf der Berliner Stadtautobahn einen Raser erwischt, der ohne Führerschein - dafür aber unter Drogeneinfluss unterwegs war. Die Beamten stoppten den 21-Jährigen in der Nacht zum Samstag auf der A100 an der Anschlussstelle Detmolder Straße mit Tempo 124 statt erlaubter 80 Kilometer in der Stunde. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der junge Mann keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Ein Drogentest schlug ebenfalls an.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. Juni 2018