Polizei überprüft Tempo in der Leipziger Straße

Polizei überprüft Tempo in der Leipziger Straße

Die Berliner Polizei will von dieser Woche an kontrollieren, ob in der Leipziger Straße das neue Tempolimit eingehalten wird.

Polizeikelle

© dpa

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/Archiv

Nach Ablauf einer fünfwöchigen Gewöhnungsphase werde es regelmäßig Radarfahrzeuge in dem Bereich geben, kündigte die Behörde an. Die Kontrollen werden demnach in beide Fahrtrichtungen erfolgen. Die Tempo-30-Zone gilt bislang auf der Leipziger Straße zwischen Potsdamer Platz und Markgrafenstraße. Mit dem umstrittenen Modellversuch will die Stadt ein Jahr testen, ob Autos so weniger bremsen und anfahren müssen. Außerdem wurde die Ampelschaltung verändert - das soll die Belastung mit gesundheitsschädlichem Stickoxid senken. Wie andere Städte auch überschreitet Berlin an vielen Stellen den EU-Grenzwert. Deswegen drohen in mehreren Kommunen auch Fahrverbote für ältere Dieselautos.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 14. Mai 2018