Neuer Anlauf Brandenburgs: Sozialticket mit Berlin zusammen

Neuer Anlauf Brandenburgs: Sozialticket mit Berlin zusammen

Zweieinhalb Jahre nach der gescheiterten Initiative für ein gemeinsames Sozialticket im Nahverkehr mit Berlin unternimmt Brandenburg einen Neuanlauf. Derzeit werde eine neue Anfrage vorbereitet, teilte das Verkehrsministerium auf Anfrage der Linksfraktion im Landtag mit. Brandenburg hatte das Sozialticket 2008 eingeführt, um Menschen zu helfen, die wegen ihres geringen Einkommens in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Berlin hatte den Brandenburger Wunsch nach einem länderübergreifenden Sozialticket im Jahr 2015 unter anderem mit den erwarteten Kosten von bis zu fünf Millionen Euro jährlich abgelehnt. 

Brandenburg will Sozialticket mit Berlin

© dpa

Eine S-Bahn fährt in den Bahnhof Babelsberg bei Potsdam ein. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 17. Februar 2018