Nahverkehr nach «Xavier» weiterhin eingeschränkt

Nahverkehr nach «Xavier» weiterhin eingeschränkt

Am Tag nach dem Sturmtief «Xavier» gibt es im Berliner Nahverkehr noch Einschränkungen.

Umgestürzter Baum

© dpa

Ein Baum fiel auf den Eingang des U-Bahnhofs Günzelstraße.

Zwar verkehrten fast alle Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen und Fähren am Freitagvormittag (06. Oktober 2017) wieder planmäßig, wie ein Sprecher der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) sagte. Die Buslinien 161, 222 und 309, die durch waldreiche Außenbezirke führen, waren jedoch zunächst noch wegen Aufräumarbeiten unterbrochen. Erhebliche Einschränkungen gab es zudem im S-Bahn-Verkehr.

Ringbahn fast komplett ausgefallen

Zwar verkehrten auf fast allen Strecken Züge, viele Linien blieben aber unterbrochen und wurden teils mit Schienenersatzverkehr überbrückt. Mindestens 40 Bäume seien in die Gleise gestürzt, sagte ein Sprecher. Die Ringbahn S41/42 pendelte nur auf einem kleinen Abschnitt zwischen Treptower Park und Hermannstraße, der südliche und östliche Ring werde aber durch die S9 und S46 größtenteils abgedeckt. Die S85 fiel noch komplett aus.
Günzelstraße - Sturmtief Xavier in Berlin
© dpa

Sturmtief Xavier

Am 05. Oktober 2017 legte Sturmtief Xavier in Berlin zahlreiche Bäume um und brachte den Nahverkehr in der Hauptstadt zum Stillstand. mehr

Störung im Nahverkehr
© dpa

Störungen im Nahverkehr

Aktuelle Meldungen und Informationen zu Störungen, Baustellen und Unterbrechungen bei der Berliner U- und S-Bahn und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. Oktober 2017