Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Projektzuwendung für die Konzeption eines Hauses für Tanz und Choreografie

Zielgruppe

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gewährt – vorbehaltlich verfügbarer Mittel – im Jahr 2021 eine Projektförderung zur Erstellung eines Konzeptes, inkl. dessen Durchführbarkeit, für ein Haus für Tanz und Choreografie.

Antragsberechtigt sind Einzelpersonen, Planungsteams oder Trägerstrukturen, die
- substanzielle Kenntnisse der Kunstform Tanz und die Erfahrung im Aufbau und der Struktur einer Kulturinstitution mitbringen
- die Fähigkeit besitzen, visionäres Denken und die Realisierbarkeit von Ideen zu verbinden
- sowohl in der Berliner als auch internationalen Tanzszene gut vernetzt sind
- die Fähigkeit besitzen, ressourcenorientiert mit Blick auf bereits vorhandene Strukturen den Bedarfen der Kunstsparte Tanz in Berlin zu begegnen
- die Fähigkeit besitzen, sich gegebenenfalls die künstlerische, bühnentechnische und baufachliche Expertise von Dritten einzuholen
- die folgenden Perspektiven berücksichtigen: nationale und internationale Tanzinfrastruktur, Architektur/Bau, künstlerische Praxis der Kunstform Tanz

Ziele der Förderung

Zur Stärkung der Kunstform Tanz soll im Rahmen einer Projektzuwendung die Konzeption eines Hauses für Tanz und Choreografie gefördert werden. Das Konzeptpapier soll folgende Eckpunkte bearbeiten:
• Potential-/Standortanalyse von Objekten/Grundstücken
• Finanzielle/betriebliche Umsetzungsmöglichkeiten
• Inhaltliche Überlegungen zum Aufbau einer Kulturinstitution im Gefüge der bestehenden Berliner Tanzlandschaft

Eine Förderung wird nur für solche Konzeptionsvorhaben bewilligt, die noch nicht begonnen haben.

Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht.

Umfang der Förderung

Die Laufzeit der Förderung endet spätestens am 31.12.2021.
Beantragt werden können Sach- und Personalkosten, die für die Durchführung des gesamten Projekts notwendig sind. Gefördert werden unmittelbar durch das Projekt verursachte Strukturausgaben (Personal- und Sachausgaben), nur im begründeten Einzelfall ergänzende, dringliche Beschaffungen.

Zeitraum der Ausschreibung

Bewerbungsschluss ist der 10.02.2021 um 18.00 Uhr.

Antragsstellung

Beachten Sie bei der Bewerbung unbedingt die weiteren Hinweise im aktuellen Informationsblatt.
Anträge – sowie alle Anlagen – sind elektronisch via E-Mail an Mariakatharina.schmidt@kultur.berlin.de einzureichen.

Alle notwendigen Hinweise zur Antragstellung finden Sie im aktuellen Informationsblatt.

Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Anlagen nur noch in den aktuellen Formaten (*.docx, *.xlsx, *.pptx, *.pdf) und ohne Makros empfangen werden können!
Bitte versenden Sie die Antragsunterlagen 7z-komprimiert und mit einem Passwort verschlüsselt. Bitte übersenden Sie uns das Passwort getrennt von den Antragsunterlagen in einer zweiten E-Mail.
Achtung: zip-komprimierte Anlagen werden nicht mehr akzeptiert.

Informationsblatt

PDF-Dokument (417.3 kB) - Stand: 13. Januar 2021.

Musterfinanzplan (verpflichtet zu verwenden)

XLSX-Dokument (23.5 kB) - Stand: 12. Januar 2021