Kunstwettbewerb zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals

Bildvergrößerung: Ernst-Thälmann-Denkmal, Oktober 2018
Ernst-Thälmann-Denkmal, Oktober 2018
Bild: Galerie Pankow

Auslober: Land Berlin vertreten durch das Bezirksamt Pankow von Berlin Abteilung Kultur, Finanzen und Personal

Anlass und Ziel: Das Ernst-Thälmann-Denkmal an der Greifswalder Straße im Prenzlauer Berg wurde 1986 im Auftrag der DDR-Regierung errichtet. Es ist das zentrale Monument, das das Wohngebiet Ernst-Thälmann-Park dominiert und strukturiert. Seit 2014 steht das gesamt Ensemble unter Denkmalschutz.

In einem vom Bezirk Pankow ausgelobten Wettbewerb werden Künstler_innen eingeladen, Vorschläge zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals zu entwickeln.

Zwischenbericht

Kunstwettbewerb: Künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals – 1. Phase

Im Juni 2019 hat das Bezirksamt Pankow einen deutschlandweit offenen zweiphasigen Kunst­wett­bewerb ausgelobt.

Thema des Wettbewerbs ist die kritische Auseinander­setzung mit Geschichte und Gegen­wart des Ernst-Thälmann-Denkmals. Die künstlerische Kommentierung sollte dazu dienen, Fragen aufzuwerfen, zu irritieren und zur Diskussion anzuregen. Gewünscht waren innovative künst­lerische Konzepte, die zu einer Belebung des Ortes beitragen sowie das Denkmal und den Platzraum innerhalb des städtischen Kontextes erlebbar machen.
Im Zusammen­hang mit der künstlerischen Kommentierung sollen den Besucher_innen des Ortes auch Informationen zum historischen Kontext angeboten werden. Inhalt, Beschaffenheit und Umfang dieser Informa­tionen hängen vom Konzept der künst­lerischen Kommentierung ab und werden im Anschluss an das Wett­bewerbs­verfahren in Zusammen­arbeit mit dem/den/der Verfasser_innen des zur Realisierung empfohlenen Entwurfs präzisiert.

Am 7.11. und 8.11.2019 hat dazu in der ersten Phase das Preisgericht getagt. Zum Wett­be­werbs­verfahren wurden 110 prüffähige Entwürfe ein­gereicht und zum Verfahren zuge­lassen. Die künstlerischen Entwürfe spiegeln eine große Bandbreite zeit­genössischer künst­lerischer Ausdrucksformen wider.
In der ersten Phase waren die Teilnehmer_innen aufgefordert, grundsätzliche künst­lerische Lösungs­ansätze in Form einer Ideen­skizze im Zusammen­hang mit konzeptio­nellen Über­legungen ein­zu­reichen. Aus den eingereichten Entwürfen hat das Preis­gericht zehn Entwürfe ausgewählt. Deren Verfasser_innen werden nun aufgefordert, die Ideen- und Konzept­ent­würfe als Realisierungs­entwürfe auszuformulieren.
Das Preisgericht beurteilt in beiden Phasen in gleicher Besetzung. Die Preis­gerichts­sitzung der zweiten Phase wird im April 2020 tagen und aus den dann eingereichten Vorschlägen einen Entwurf auszu­wählen und zur Realisierung zu empfehlen. Darüber hinaus sind zwei Preise und eine Anerkennung ausgelobt.

Das Wettbewerbsverfahren ist anonym. Informationen über Teilnehmer_innen und des Charakter der Entwürfe können erst nach Abschluss des gesamten Verfahrens veröffentlicht werden.

Das Ergebnis des Wettbewerbs wird nach Abschluss der zweiten Phase allen Teil­nehmer_innen per Preis­gerichts­protokoll sowie der Öffent­lich­keit über die Presse mitgeteilt.
Der Auslober wird alle eingereichten und zur Beurteilung zuge­lassenen Arbeiten dann für mindestens zwei Wochen öffentlich ausstellen. Ort und Zeitpunkt werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Teilnahme

Für die Teilnahme am Kunstwettbewerb ist eine Anmeldung auf der Online-Plattform wa wett­bewerbe aktuell erforderlich unter folgendem Link: https://www.wett­bewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/278 (die technischen Supportzeiten bei wa wettbewerbe aktuell sind von Mo-Do, 7.30-15.00 Uhr und Fr, 7.30-12.30 Uhr unter Tel. 07 61/7 74 55 33).

Wettbewerbssteuerung: Annette Tietz – Bezirksamt Pankow von Berlin, Abt. Kultur, Finan­zen und Personal, Amt für Weiter­bildung und Kultur, Fach­bereich Kunst und Kultur | Leiterin der Galerie Pankow / Kunst im öffentlichen Raum
Wettbewerbsbetreuung: Dorothea Strube | Kunstvermittlung

Ernst-Thälmann-Denkmal, Oktober 2018

JPG-Dokument (4.7 MB)

Reader Kolloquium Ernst-Thälmann-Denkmal

PDF-Dokument (2.0 MB)

Kunstwettbewerb: Künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals – 1. Phase

PDF-Dokument (33.1 kB)