Erzählkunst zu Gast im TuD: Die Welt ein Eiland, in mir das brausende Meer

Geschichten von nahen und fernen Inseln

Erzählerin: Johanna Gerosch

Termin: Sonntag, 27.09.2020, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Johanna Gerosch
Johanna Gerosch
Bild: w/g photography

Johanna Gerosch erzählt von Wagnis und Isolation, von Verdammnis und verborgener Glückseligkeit, von Aufbruch und Untergang, von Mutter Moneiba am Grunde des Ozeans, verinselten Menschen und von welchen, die sehr tief graben. Denn „Das Paradies mag eine Insel sein. Die Hölle ist es auch.“ (J. Schalansky)

Johanna Gerosch studierte Schauspiel an der staat­lichen Theater­akademie Hamburg und Theater­pädagogik in der Universität der Künste in Berlin.
2018 gewann sie den Nach­wuchs­preis beim Gute Stube Erzählfestival München und erzählt seither deutsch­land­weit für Menschen jeden Alters – auf Bühnen oder in Wohn­zimmern, für Jung oder Alt, Modernes, Traditio­nelles, selbst Erlebtes. Was zählt, ist die Not­wendig­keit der Geschichte – denn Geschichten haben die Macht, Menschen zu er­wecken und Menschen können die Welt verändern.

“Johanna Gerosch: Berührend, leidenschaftlich, mutig, wahrhaftig, echt.” (Jury Nachwuchspreis)

“Eine seelenberührende Reise” (Zuschauerinnenstimme)

www.johannagerosch.de